JAGD VALS  
     
 

Hegeprogramm der Sektion Vals

In der Jägersektion Vals wird Jährlich viel Hegearbeit geleistet. Die Haupttätigkeit liegt vor allem beim Schaffen und bewirtschaften von Äsungsflächen. Mit der Hege muss vor allem der Lebensraum des Wildes erhalten und geschützt werden.

Jährlich findet unser Sektionshegetag im Frühjahr statt, der regelmässig von ca. 30 Hegern besucht wird. Im Sommer werden die Äsungsflächen bewirtschaftet. Auch der Jägernachwuchs in unserer Sektion lässt sich sehen. Fast jedes Jahr leisten Kandidaten ihre Hegestunden von Mai bis Oktober bei uns.

Eine Zusammenstellung der in den letzten Jahren geleisteten Hegetätigkeit:

  • Ausholzen von Äsungsflächen

  • Bewirtschaften von brachliegenden Wiesen

  • Verbiss Gehölze pflanzen

  • Erstellen von Wildzäunen für Verbiss Gehölze und andere BA

  • Weisstannen Patronat Surselva, es wurden 16 Weisstannen gepflanzt

  • Abreissen und entsorgen von alten Wildzäunen

  • Unterhalt von Wildzäunen

  • Aufstellen der Wildruhetafeln

Die Jägersektion Vals hat das Glück, das mit dem Revierforstamt eine enge Zusammenarbeit besteht, von der beide Parteien profitieren können. Wichtig ist ausserdem die Öffentlichkeitsarbeit welche in manchem Restaurant oder Spaziergang bei einem Gespräch geleistet wird. Die Hege ist gegenüber der Jagdgegnerschaft ein wichtiges Argument zugunsten der Jägerschaft.


 
     
Jägerverein Vals - Kopierrecht 2013